02841 173 89 45 Der Tod hat keine Öffnungszeiten

Bestattungsarten und -fristen

Grundsätzlich besteht in Deutschland eine so genannten „Friedhofspflicht“.
Diese Vorschrift schreibt vor, dass entweder der Sarg, die Urne oder die Kremationsasche auf einem privaten, kommunalen oder konfessionellen Friedhof beigesetzt bzw. darauf verstreut werden muss,
alternativ dazu auch in extra ausgewiesene Naturwäldern (z.B. Friedwälder oder Ruheforste).
Eine andere Alternative zur Beisetzung der Urne auf dem Land ist die Beisetzung auf See, die so genannte Seebestattung.
In vielen anderen Ländern besteht die Friedhofspflicht nicht mehr, dort können Sie aus einem vielfältigen Angebot alternativer Bestattungsarten wählen.

Weitere Informationen

Auf die folgenden Themen gehe ich genauer ein.

Fristen

Es gibt bestimmte Fristen, die für eine Bestattung eingehalten werden müssen, die von Bundesland zu Bundesland variieren können.

In Nordrhein-Westfalen gelten folgende Fristen:
Bestattungen dürfen erst durchgeführt werden, wenn vom Standesamt der Sterbefall bescheinigt wurde (Sterbeurkunden werden ausgestellt) - frühestens jedoch 24 Stunden und spätestens 10 Tage nach dem Todeszeitpunkt bei Erdbestattungen.
Eine Einäscherung muss innerhalb von 10 Tagen stattgefunden haben, die Beisetzung der Asche innerhalb von sechs Wochen nach Todeszeitpunkt.

In Moers können Sie selbst frei entscheiden, auf welchem Friedhof innerhalb des Stadtgebietes die Beisetzung stattfinden soll. Sie sind an keine Stadtbezirke gebunden. Der Vertrag wird in Moers für 25 Jahre geschlossen (Ruhefrist).

In den angrenzenden Städten / Gemeinden sieht es ähnlich aus, so gilt z.B. auf den Duisburger Friedhöfen eine Ruhefrist von 20 Jahren.

Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Rufen Sie mich einfach unter 02841 173 89 45 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an ri-ta-@rit-a-e-nge-ln.-de

Wir bitten um Ihre Zustimmung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir Cookies verwenden.