02841 173 89 45 Der Tod hat keine Öffnungszeiten

beratungsgespraech

Alternative Bestattungsarten

Alle hier genannten alternativen Bestattungsarten sind nur nach vorheriger Einäscherung möglich und kombinierbar mit einer Trauerfeier hier vor Ort in der Heimat.

Gerne übernehme ich für Sie die komplette Planung und Abwicklung der hier genannten, nicht alltäglichen, alternativen Bestattungsarten.

Luftbestattung

in Europa versteht man unter einer Luftbestattung die Verteilung / Verstreuung der Asche aus einem Flugzeug, einem Hubschrauber oder einem Heißluftballon.
In Deutschland ist diese Art der Beisetzung aufgrund des bestehenden Friedhofzwangs verboten. Da in einigen angrenzenden Ländern eine Luftbestattung rechtlich möglich ist, wird die Asche der/des Verstorbenen nach der Einäscherung in Deutschland dorthin überführt und zu einem späteren Zeitpunkt mit oder ohne Angehörige verstreut.

Almwiesenbestattung (Schweiz) / Felsbestattung (Schweiz)

Sowohl die Almwiesenbestattung als auch die Felsbestattung werden zur Zeit nur in der Schweiz angeboten, in Deutschland sind beide Bestattungsformen / -arten verboten. Die/der Verstorbene wird in Deutschland eingeäschert Die Urne mit der Asche der/des Verstorbenen wird in die Schweiz überführt und dort einem schweizer Bestattungsunternehmen (Partnerunternehmen) übergeben. Die biologisch abbaubare Urne oder die Asche wird auf einer Alm oder in einem Felsgebiet im Beisein der Angehörigen oder anonym beigesetzt oder verstreut.

Diamantenbestattung

Die Diamantenbestattung ersetzt keine herkömmliche Bestattung und kann somit nur zusätzlich zu einer Feuerbestattung gewählt werden.

Aufgrund der in Deutschland bestehenden Friedhofspflicht wird nur ein kleiner Teil der Asche für die Pressung eines „synthetischen Diamanten“ genutzt.

Dieser kann ohne rechtliche Folgen als Andenken genutzt werden und bietet sich somit als sichtbare und tragbare Erinnerung an die/den Verstorbene/n an.

Da in Deutschland dieses Verfahren nur geduldet und gesetzlich nicht zulässig ist, erfolgt die Herstellung des Diamanten in einem anderen Land (z.B. Schweiz oder Niederlande), in denen die so genannten „Transformation“ gestattet ist.


Die Erstellung eines Diamanten dauert einige Wochen bis Monate und kann je nach Wunsch eine Größe zwischen 0,2 und 0,12 Karat erreichen, verschiedene Farbausführungen und unterschiedliche Schliffe sind möglich.

Die Kosten für eine solche Diamantbestattung variieren je nach Bezugsquelle, Herstellungsmethode, Schliffform und Größe. Allein nur die Herstellung des Erinnerungsdiamanten beginnt bei ca. 4.000,- Euro.

Sprechen Sie mich an 02841 1738945 anrufen oder eine E-Mail senden

Weltraumbestattung (USA)

Vollständigkeitshalber nenne ich noch die Weltraumbestattung, deren Abwicklung ich nicht anbiete.

Diese recht neue und alternative Bestattungsform findet man zur Zeit nur in den USA, in Deutschland ist sie verboten.

Ein kleiner Teil der Asche, etwa sieben Gramm, wird in eine Mikrokapsel gefüllt und an Bord einer Trägerrakete in den Weltraum geschossen.

Wir bitten um Ihre Zustimmung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir Cookies verwenden.